Cover Ausgabe 03 | 2012   eMail   Impressum

Flughafen Wien

Dritte Piste genehmigt

Ende Juli hat das Amt der niederösterreichischen Landesregierung die Dritte Piste am Flughafen Wien genehmigt.
ho
25 Berufungen sind bei der Behörde gegen den Bescheid bis Ende August eingegangen. Die Dritte Piste soll rund zwei Kilometer südlich der bestehenden in Ost-West-Richtung verlaufen. Dazu muss auch die Bundesstraße 10 verlegt werden. Die neue Piste ist breiter geplant und für Superjumbos wie den A380 geeignet. Das UVP-Verfahren ist das größte in Österreich je durchgeführte Verfahren. Mehr als 50 Parteien haben 1.300 Einwendungen abgegeben. Nun liegt die weitere Entscheidung beim Umweltsenat in zweiter Instanz. Die Berufungen stammen von Gemeinden und Bürgerinitiativen, die nicht in die Flughafenmediation einbezogen sind. Wien hat eine "formale" Berufung eingebracht.  Ein Streitpunkt ist immer wieder die Wahl der An- und Abflugrouten. Diese sind nicht im Bescheid festgelegt, sondern sollen demnächst in der Mediation entschieden werden. Textende
Kontroverse

Green Jobs

Entlasten Green Jobs den Arbeitsmarkt nachhaltig?